Windkraft im oberen Kantonsteil

http://gegenwind-chroobach.ch/kontakt/uber-uns/

Die SVP Sektion Stein am Rhein hat an ihrer letzten Mitgliedersitzung eine Umfrage unter den Anwesenden zum Thema Windenergie, beziehungsweise Anpassung des kantonalen Richtplans durchgeführt. Diese waren einstimmig der Meinung, dass der geplante Windpark auf dem Chroobach ein zu grosser Eingriff in die Natur ist. Das Landschaftsbild würde massiv beeinträchtigt, und die Stadt Stein am Rhein wie auch ihre Umgebung verschandelt. Intakte Habitate gehen verloren, und der negative Einfluss auf den Tourismus und das Gewerbe ist nicht abschätzbar. Die Mitglieder sind klar für erneuerbare Energie und freuen sich darüber, dass der Kanton Schaffhausen bereits 60 Prozent aus Wasserkraft produzieren kann. Auch Windkraft – dort eingesetzt, wo der Wind auch tatsächlich vorhanden ist – bringt uns einer Wende näher. Den Mitgliedern ist bewusst, dass mit der Anpassung des Richtplans nicht «nur» mehr der obere Kantonsteil betroffen ist, auch der Randen und der Hagenturm sind mögliche Standorte. Umso mehr braucht es jetzt eine Stellungnahme aller Einwohnerinnen und Einwohner im Kanton Schaffhausen, den angrenzenden Kantonen wie auch von deutscher Seite. Die SVP Sektion Stein am Rhein leistet hiermit ihren Anteil und lehnt die Verschandelung des Chroobachs und der Höhenzüge des Randens vehement ab. Unsere Nachbargemeinden Hemishofen und Ramsen haben sich bereits klar für einen Verzicht der Richtplananpassung ausgesprochen und ihre Argumente für den negativen Entscheid veröffentlicht. Die Steiner SVP erwartet, dass auch der Stadtrat sich im Rahmen der Anpassungen des kantonalen Richtplans zum Thema Windenergie positioniert und seine Meinung veröffentlicht. Der politische Prozess findet statt, und die Bürger haben ein Recht auf eine Stellungnahme ihrer gewählten Vertreter. SVP Stein am Rhein